Touristisches
Infozentrum Cheb

Kunst, Musik und Poesie in der Altstadt

Kunst, Musik und Poesie in der Altstadt Dreitägiges Sommerfest der Egerer Hinterhöfe

Kunst, Musik und Poesie in der Altstadt

Dreitägiges Sommerfest der Egerer Hinterhöfe  

 

Damit wird das 16. Festival der „Egerer Hinterhöfe“ (Chebské Dvorky) wieder zahlreiche Besucher begeistern: Kunst soll für alle be-greif-bar sein – nicht nur zum Staunen und Bewundern, sondern auch unterhaltsam und humorvoll, manchmal kritisch und sogar bissig. Im historischen Ambiente der Altstadt von Cheb/Eger stellen vom 7. bis 9. Juni bekannte Künstler, aber auch begabte „Dilettanten“ und viele Schulkinder ihre Werke vor.

 

Malereien, Zeichnungen, Emaille-Arbeiten, Karikaturen, Collagen, Plastiken, Installationen, Fotografien und sonstige Kunstobjekte werden zu sehen sein. Vielfältig sind auch die musikalischen Beiträge: von Jazzmusik, Percussion und Pop bis zur böhmischen Blasmusik.

 

Für Kinder gibt es einen kreativen Spielplatz, Werkstätten zur Herstellung von Puppen, zur Gestaltung von Lesezeichen, Fingerbildern oder bemalten T-Shirts, „Gulliver und die Liliputaner“ und andere Märchenvorführungen.

Auf die Erwachsenen warten Kabarett und Komödie, Filmvorführungen, Interaktivprogramme, eine Trommel-Werkstatt, außerdem eine „ungewöhnliche“ Modenschau. In Workshops kann man selbst Modeschmuck, „poetische Strickarbeiten“, Puppen, Collagen oder Drahtobjekte herstellen und damit an einem Wettbewerb, teilnehmen.

Eine Puppenbühne spielt die tragikomischen Geschichte „von Schuld und Verlangen und der ewigen Frage: Was ist der Sinn des Lebens?“, die Gruppe „Hofcomoedianten“ tritt auf Stelzen auf und ein sog. Hinterhoftheater verspricht: „Poesie ist noch nie so sexy gewesen!“

Gute Unterhaltung für die ganze Familie will die „PIC NIC ART“ sein: Die Besucher sollen ihre Erfrischungen und Sitzgelegenheiten selbst mitbringen. In gemütlicher Runde haben sie hier die Gelegenheit, namhafte Künstler und ihre Werke kennenzulernen.

 

Das Fest der Egerer Hinterhöfe findet vom 7. bis 9. Juni, täglich von 10 bis 17.30 Uhr statt.

Eine Übersicht über alle Aktivitäten und ein Stadtplan, auf dem alle Plätze dieser Kunstaktion eingezeichnet sind, gibt es im Tourist-Info und in der Galerie 4, am Franziskanerplatz.

 

gjb 

Fotos:

Von wertvollen Kunstwerken – installiert an geschützten Orten – bis zu Schülerarbeiten, spontan aufgehängt am Gartenzaun, ist mit einer Vielfalt von Überraschungen zu rechnen.

Verantwortlich: Tourist-Information
Entstanden / aktualisiert: 21.5.2018 / 21.5.2018
Skip to content