Touristisches
Infozentrum Cheb
  • Tschechisch

Ausflug nach Františkovy Lázně (Franzensbad)

Františkovy Lázně (Franzensbad) bildet gemeinsam mit Karlovy Vary (Karlsbad) und Mariánské Lázně (Marienbad) das weltbekannte „westböhmische Bäderdreieck“. Hier befinden sich außerordentlich zahlreiche Naturheilquellen - 21 Mineralquellen, eine Quelle trockenen Gases und das einzigartige Franzensbader Eisen-Sulfat-Moor.
Länge der Route: 7,8km

Vom Infozentrum sind wir auf der Route des Lehrpfads über den Gipfel des Kammerbühls (Komorní hůrka) nach unten auf eine ruhige, wenige frequentierte Landstraße gelangt. Wie gehen links, der roten Markierung folgend. Nach ungefähr 1,2 km gelangen wir zu einer Kreuzung unmittelbar oberhalb von Franzensbad. Wir biegen rechts ab und kommen nach 300 Metern am Ortseingangsschild vorbei. Wir bleiben weiterhin auf der Hauptstraße und gehen in Abwärtsrichtung. Zur rechten Seite haben wir das Hotel Diana, links die Pizzeria und weiter unten das ehemalige Gasthaus U Švejka (Zum Schwejk). Wir gelangen an eine Kreuzung mit der betriebsameren Zufahrtsstraße beim Hotel Bohemia. Wir gehen geradeaus, überqueren die Brücke über den Bach Slatinka, von wo es knapp 200 Meter bis zur Blumenanlage sind, welche die Straße vom Kurzentrum und der Statue des Franzl (František) trennt. Hier eröffnet sich uns der Blick auf den Hauptboulevard des Kurortes und den Pavillon der Franzensquelle.
Zurück – Bahn- oder Busverbindung

Fotogallerie

Skip to content