Touristisches
Infozentrum Cheb

Weihnachtskrippen vor der Basilika Waldsassen

Weihnachtskrippen vor der Basilika Waldsassen

Auf dem Diepold-Brunnen vor der Basilika werden alljährlich zur Adventszeit acht Krippen ausgestellt. Im Jahre 1995 hatte Bürgermeister Hans Schraml diese Idee – und er begründete damit eine kleine Tradition.

Abends sind die Kästen beleuchtet und sorgen, zusammen mit dem Christbaum und der angeleuchteten Basilika, für weihnachtliche Stimmung. In den acht Kästen sind Krippen, die von Schulklassen und von Bürgern der Stadt gestaltet wurden. Die kleinen Kunstwerke wechseln von Jahr zu Jahr.

Es gibt Figuren aus Holz, Ton oder auch aus anderen Materialien zu sehen. Meist sind es Stiftländer oder alpenländische Krippen, in traditioneller oder auch in moderner Gestaltung. Neben künstlerisch anspruchsvollen Werken können auch einfache Arbeiten, vor allem von kleinen Kindern, dabei sein. Manchmal werden sogar wertvolle alte Krippen aus Familienbesitz den Besuchern vorgestellt.

Die weihnachtlichen Szenen beginnen mit der Herbergssuche, zeigen die heilige Familie im Stall von Bethlehem und enden mit dem Besuch der Heiligen Drei Könige. Viele Krippen können, entsprechend dem liturgischen Kalender, im Laufe der Advents- und Weihnachtszeit aktualisiert werden. Noch bis Heiligabend müssen deshalb die Krippenfreunde warten, wenn sie die Darstellungen der Heiligen Nacht auf dem Basilikaplatz sehen wollen.

Günther Juba

Fotos:

Der Diepold-Brunnen zur Adventszeit

Verantwortlich: Tourist-Information
Entstanden / aktualisiert: 1.12.2020 / 1.12.2020

Skip to content