Touristisches
Infozentrum Cheb

Pavel Šporcl und das westböhmische Symphonieorchester Marienbad

Festkonzert am 12. September 2020 im Egerer Theater

Als ein „Talent, das vielleicht nur einmal in hundert Jahren geboren wird“, bezeichneten namhafte Musikjournalisten den tschechischen Stargeiger Pavel Šporcl. Mit seinem leidenschaftlichen Vortrag begeistert er das Publikum auf den Konzertbühnen in aller Welt, seine virtuose Technik wird als atemberaubend-akrobatisch empfunden. Die unkonventionellen Markenzeichen dieses Künstlers sind eine betont legere Kleidung, sowie die blaue Geige, die er speziell für sich von Jan Špidlen 2005 anfertigen ließ.

Obwohl der Schwerpunkt seiner Tätigkeit in der klassischen Musik liegt, überschreitet Pavel Šporcl gerne die Grenzen zwischen den musikalischen Genres: Jazz, Pop und Zigeunermusik. Damit gelingt es ihm, die klassische Musik einem breiten Zuhörerkreis nahe zu bringen.

Pavel Šporcl wird, anlässlich der „Tage des europäischen Kulturerbes“, mit dem Westböhmischen Symphonieorchester Marienbad im Theater von Cheb auftreten. Dirigent ist Stanislav Bogunia.

 

Auf dem Programm stehen:

C.M. von Weber – Ouvertüre zur Oper „Der Freischütz“

H. Wieniawski – Konzert für Violine und Orchester Nr. 1,  fis-moll

A. Dvořák – 7. Symphonie, A-dur

                                                      

Dieses festliche Konzert, ein kultureller Höhepunkt des Jahres, beginnt am 12. September 2020, um 19.00 Uhr im Westböhmischen Theater von Cheb (Eger).

 

Eintritt: Parterre 500,- Kronen, Balkon 450,- Kronen,

Der Vorverkauf der Eintrittskarten, im Touristischen Informationszentrum von Cheb, hat schon jetzt begonnen.

 

Günther Juba

Foto:

Stargeiger Pavel Šporcl

Verantwortlich: Tourist-Information
Entstanden / aktualisiert: 29.7.2020 / 29.7.2020

Skip to content