Touristisches
Infozentrum Cheb

Große Ehre für den Stiftungsfonds Historisches Eger

Große Ehre für den Stiftungsfonds Historisches Eger Zweiter Platz in einem nationalen Wettbewerb

Große Ehre für den Stiftungsfonds Historisches Eger

Zweiter Platz in einem nationalen Wettbewerb

 

„Prix Non Pereant“ (Preis „Sie mögen nicht vergehen“) ist der Name einer hochangesehenen journalistischen Auszeichnung in Tschechien. Der Preis wird von der Bürgervereinigung PRO BOHEMIA und vom tschechischen Journalistenverband für Publikationen mit kultur-historischer Thematik vergeben. Damit soll das öffentliche Interesse und auch das Bewusstsein für die Verantwortung gegenüber diesem Kulturerbe gefördert werden. In der Jury dieses Wettbewerbes sind Historiker und Kunsttheoretiker, Journalisten aus Rundfunk, Fernsehen und Presse.

 

Der Stiftungsfonds Historisches Eger erreichte in der Kategorie Internet mit dem Projekt der Egerer Dachstühle den zweiten Platz. An der feierlichen Übergabe der Preise, im Böhmischen Museum der Musik in Prag, nahmen die Vorsitzende des Stiftungsfonds Marcela Brabačová und der zweite Bürgermeister von Cheb, Jiří Černý, teil.

Die Jury würdigte mit dieser Auszeichnung auch, dass die Besichtigungstrasse „Unter den Dächern Egerer Häuser“ errichtet wurde und seitdem die Dachstühle der Öffentlichkeit zugänglich sind. „Der Komplex der Egerer Dachstühle ist völlig einzigartig und die Tatsache, dass er von der Öffentlichkeit besucht werden kann, ist eine Tat, die man hochschätzen muss“, teilte einer der Juroren den Vertretern der Stadt mit.

Termine für die geführten Besichtigungen – auch in deutscher Sprache – kann man direkt im Touristischen-Infozentrum oder auf den Web-Seiten des Stiftungsfonds reservieren.

 

Günther Juba

Foto:

Frau Dr. Marcela Brabačová bei ihrer Dankesrede, daneben zweiter Bürgermeister, Jiří Černý

Verantwortlich: Tourist-Information
Entstanden / aktualisiert: 6.5.2019 / 6.5.2019
Skip to content